Sie haben keine Artikel in Ihrem Einkaufswagen.
Die Idee Semikolon

Über Semikolon

Semikolon ist untrennbar mit Günther Dezlhofer verbunden, der nach vielen Jahren Erfahrung im Vertrieb von Papeterieprodukten in seinem Atelier am Starnberger See 1988 die erste Kollektion von Blankobüchern und Schachteln mit unifarbenem Buchleinenbezug entwickelte - die Geburtsstunde von Semikolon.

Nach einigen Jahren in der Hand eines ausländischen Investors hat 2014 der Leuchtturm Albenverlag das Semikolon Geschäft erworben. Das mittelständische Familienunternehmen mit Sitz in Geesthacht bei Hamburg feiert sein 100jähriges Bestehen. Leuchtturm hat seine Wurzeln in der Herstellung von Buchbindereiwaren und ist mit der Notizbuchmarke LEUCHTTURM1917 seit Jahren eine feste Größe im Papier- und Schreibwarenhandel.

Die Idee Semikolon

Die Grundidee von Semikolon besteht darin, eine Serie von Papeterieprodukten mit puristischem Design in vielen modernen Farben zu schaffen. Das Design und das Farbsystem bieten die Möglichkeit die Produkte immer wieder zu ergänzen und zu sammeln.

Die Farben und das Design wurden im Laufe der Zeit verändert und angepasst. Aber noch heute werden viele Semikolon Produkte genauso gefertigt wie am Anfang. Dies illustriert sehr anschaulich den zeitlosen, nicht der schnell vergänglichen Mode unterworfenen Gestaltungsansatz der Marke. Semikolon ist heute ein moderner Klassiker.